©2020 SS Animent Inc. & Studio Animal & SBA. All rights reserved.

Beauty Water — Anime Body-Horror mit einer dicken Portion Sozialkritik

Die Korea­ner las­sen uns gera­de nicht los. Squid Game räumt auf Net­flix ab und The Sad­ness (Review) ließ die Gore-Gra­na­te auf uns los. Nun kommt mit Beau­ty Water ein Ani­me in die Kinos im Rah­men der Kazé Ani­me Nights am 28.12.2021 (Lis­te teil­neh­men­der Kinos), wel­cher wie­der unser Auf­se­hen eregt.

Mit Schön­heits­wahn haben wir es über­all zu tun. Befeu­ert durch die Sozia­len-Medi­en, Influ­en­cern und Nach­ma­chern. Beau­ty Water hat auch für nicht hüb­sche Men­schen eine Lösung die am Ende schwer­wie­gen­de Neben­wir­kun­gen hat. Basie­ren tut die Sto­ry auf der Web-Comic-Rei­he Tales of the Unusu­al von Oh Sung-dae und wur­de 2021 der ers­te korea­ni­sche Preis­trä­ger des Bos­ton Sci­ence Fic­tion Film Fes­ti­vals in der Kate­go­rie Animationsfilm.

Kazé war so nett und hat uns schon vor­ab die Mög­lich­keit ein­ge­räumt, den Film zu begut­ach­ten und ein Review folgt dann auch.

Story

Kos­me­tik­pro­duk­te ver­spre­chen immer, dass man durch sie schö­ner wird. Aber was, wenn es wirk­lich ein Erzeug­nis gibt, das die gesam­te Gesichts­struk­tur ver­än­dern kann? Yae­ji ist voll­kom­men unzu­frie­den mit ihrem Äuße­ren. Ihr Selbst­be­wusst­sein lei­det unter den kon­ti­nu­ier­li­chen Atta­cken und Schmä­hun­gen ihres Umfelds. Frus­triert schreit sie ihre Mut­ter an und trollt ande­re im Inter­net. Doch eines Tages ändert sich alles: Sie erhält einen Kar­ton mit Beau­ty Water, das sie sofort aus­pro­biert und ihr Gesicht neu „designt“. Doch damit nicht genug: Sofort wen­det sie sich auch an eine Kos­me­ti­ke­rin von Beau­ty Water, um die Ver­wand­lung zur Model-Schön­heit zu voll­enden. Sie schafft den Sprung ins Show­busi­ness, doch all das reicht ihr nicht – der Drang, immer schö­ner und erfolg­rei­cher zu sein, führt unwei­ger­lich in eine blu­ti­ge Katastrophe.