Ouija2 Screenshot 01 © 2016 Universal Pictures International

Ouija 2: Ursprung des Bösen – Das Spiel beginnt von Neuem

Nachdem der erste Teil mäßige Bewertungen abgesahnte, hat man sich anscheinend doch entschlossen Oujia in die zweite Runde gehen zu lassen. Aber zu erwarten ist nicht stumpf eine Fortsetzung, sondern vielmehr erst einmal die Vorgeschichte und wie alles seinen Lauf nahm. Trailer sieht spannend aus und bleibt abzuwarten wie der Streifen am ende schockt. Hoffentlich besser als der Erste. 😉 Nun erstmal für euch der brandneue deutsche Trailer! Kinostart ist übrigens schon der 20. Oktober 2016.

Story

1965 in Los Angeles: Eine junge, verwitwete Mutter und ihre zwei Töchter haben viel Freude daran, die Menschen um sich mit einem Ouija-Geisterbrett zu erschrecken. Sie führen sie an der Nase herum, denn ungesehen lassen die beiden Mädchen während der Séancen Tische wackeln oder furchtbare Geräusche entstehen – sie machen die Illusion perfekt.

Doch der kindliche Spuk endet, als die jüngste Tochter Doris von übernatürlichen Mächten besessen scheint. Konfrontiert mit ihren schlimmsten Ängsten beginnt ein Albtraum, dem sie nur Einhalt gebieten können, wenn sie es schaffen, die Kräfte, die sie heraufbeschworen, wieder zurückschicken. Doch das Böse macht vor nichts Halt…

OUIJA: URSPRUNG DES BÖSEN wurde erneut von den Partnern von Platinum Dunes produziert. Unter anderem haben Michael Bay, Brad Fuller und Andrew Form („Blutgericht in Texas“, „The Purge“) das Prequel produziert. Des Weiteren haben Jason Blum („The Purge“ und „Insidious-Reihe“) der blumhouse production, Brian Goldner  („Transformers und G.I. Joe-Reihe“) von Hasbro und Stephen Davis („Ouija“) mitgewirkt.