© Wild Bunch Germany 2021

Liam Neeson in The Ice Road ab 14. Oktober im Kino

Liam Nee­son als Action­held ist uner­müd­lich. Die­ses Mal aus­nahms­wei­se nicht in einem Rache-Thril­ler zu sehen ist den­noch mal eine Abwechslung.

Dies­mal spielt an der Sei­te Nee­sons kein gerin­ge­rer als Lau­rence Fishburn wel­cher vie­len natür­lich als Mor­pheus aus Matrix bekannt sein soll­te. Bei­de ver­su­chen hier 90 Meter Bohr­ge­stän­ge bin­nen 30 Stun­den über die soge­nann­te Ice Road beför­dern um 26 ver­schüt­te­te Berg­leu­te zu retten.

Lan­ge hat uns die Pan­de­mie geplagt und die gro­ßen Action Block­bus­ter blie­ben aus. Wobei The Ice Road wohl eher etwas tie­fer sta­pelt, sieht der Trai­ler schon ganz gut aus. Bier in die Hand, Kopf aus und rein mit dem Film!

Inhalt

Nach dem Ein­sturz einer abge­le­ge­nen Dia­man­ten­mi­ne, macht sich der erfah­re­ne Ice Road- Tru­cker Mike McCann (Liam Nee­son) mit sei­nem Bru­der Gur­ty (Mar­cus Tho­mas) sowie einem Team muti­ger Fah­rer (Lau­rence Fishbur­ne, Amber Midt­hun­der) auf eine gefähr­li­che Ret­tungs­mis­si­on. Sie trans­por­tie­ren mit ihren Trucks die ton­nen­schwe­re Aus­rüs­tung, die für die Ber­gung der ver­schüt­te­ten Kum­pel drin­gend benö­tigt wird. Es gibt nur einen Weg zur Mine und der führt über die gefähr­li­chen Ice Roads der gefro­re­nen Seen im äußers­ten Nor­den Kana­das. Die Mis­si­on gerät zum Wett­lauf gegen die Zeit: Schmel­zen­des Eis, Lawi­nen sowie ein bru­ta­ler Schnee­sturm sor­gen für dra­ma­ti­sche Situa­tio­nen — wäh­rend den ein­ge­schlos­se­nen Minen­ar­bei­tern der Sauer­stoff aus­geht. Doch die eigent­li­che Bedro­hung der spek­ta­ku­lä­ren Mis­si­on kommt von ganz ande­rer Sei­te – jemand spielt ein fal­sches Spiel!

Cookie Consent mit Real Cookie Banner