Trailer zum Resident Evil Reboot: Welcome to raccoon city

Resi­dent Evil kehrt zurück… wahr­schein­lich jeder kennt die Film Rei­he um und mit Mil­la Jovo­vich wel­che Ali­ce in den Tei­len ver­kör­pert. Lei­der nie wirk­li­ches Resi­dent Evil was man aus den Spie­len kennt. Bei Resi­dent Evil — Wel­co­me To Rac­coon City scheint es ein wenig anders gear­tet zu sein. Zumin­dest spricht der Trai­ler kla­re Wor­te in Rich­tung wirk­li­chem Resi­dent Evil Hor­ror und Story.

Eine span­nen­de Beset­zung schlüpft in die Rol­len der legen­dä­ren Spiel­fi­gu­ren: Kaya
Scodel­a­rio (Maze Run­ner) spielt Clai­re Red­field und Han­nah John-Kamen (Ant-Man and the wasp) Jill Valen­ti­ne. Rob­bie Amell (Upload) über­nimmt die Rol­le des Chris
Red­field, Tom Hop­per (The Umbrel­la Aca­de­my) die von Albert Wes­ker, Avan Jogia
(Zom­bie­land 2: Dop­pelt hält bes­ser) wird als Leon S. Ken­ne­dy zu sehen sein und
Neal McDo­nough (Yel­low­stone) als Wil­liam Birkin.

Spie­le­ve­te­ra­nen kön­nen sich dann hof­fent­lich auf den Strei­fen freu­en, wel­cher noch in die­sem Jahr durch die Licht­spiel­häu­ser flim­mert. Kino­start ist der 25. Novem­ber 2021.

Story

1998. Rac­coon City, einst die flo­rie­ren­de Hei­mat des Phar­ma­rie­sen Umbrel­la Cor­po­ra­ti­on, ist heu­te eine ster­ben­de Stadt im Mitt­le­ren Wes­ten. Der Exo­dus des Unter­neh­mens hat die Stadt in ein Ödland ver­wan­delt, unter des­sen Ober­flä­che sich ein gro­ßes Übel zusam­men­braut. Als die­ses Böse ent­fes­selt wird, ver­än­dert sich die Stadt für immer. Es gibt nur eine klei­ne Grup­pe von Über­le­ben­den, die sich nun zusam­men­rau­fen muss, um die Wahr­heit hin­ter der Umbrel­la Cor­po­ra­ti­on auf­zu­de­cken und die Nacht zu überstehen.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner