Wäh­rend die Welt heu­te das heid­ni­sche Toten­fest Hal­lo­ween fei­ert, berei­tet sich der Hex­er Ger­alt von Riva in The Wit­cher 3: Wild Hunt auf einen noch schlim­me­ren Feind als Geis­ter und Unge­heu­er vor: Die Wil­de Jagd.

Die Wil­de Jagd in The Wit­cher 3: Wild Hunt erscheint des Nachts in den Win­ter­mo­na­ten und sorgt für Angst und Schre­cken unter der Bevöl­ke­rung. Der Ursprung der Wil­den Jagd ist nicht bekannt, aber seit lan­gem wird sie als Vor­bo­te von Krieg, Pla­gen und Tod ange­se­hen. Die schau­er­haf­ten Rei­ter sol­len die See­len der Men­schen steh­len, die sich dann selbst der unheim­li­chen Kaval­ka­de anschlie­ßen müs­sen. Ange­kün­digt durch die Aurora Borea­lis, zer­stört die Wil­de Jagd gan­ze Sied­lun­gen in nur einer Nacht. Die Schick­sa­le von Ger­alt, sei­ner Gelieb­ten Zau­be­rin Yenne­fer und sei­ner Hex­er-Schü­le­rin Ciri sind mit der Wil­den Jagd ver­bun­den. Sind Ciris magi­sche Fähig­kei­ten der Schlüs­sel, um die Wil­de Jagd zu ver­ste­hen und auf­zu­hal­ten? In The Wit­cher 3: Wild Hunt begibt sich der Spie­ler auf die epi­sche Rei­se um Ciri zu fin­den und sich dem fins­te­ren Feind ent­ge­gen­zu­stel­len.

Auch in unse­rer Welt kennt man die Wil­de Jagd aus ger­ma­ni­schen Sagen. Sie taucht in der Zeit zwi­schen den Jah­ren auf und wird von den Nord­men­schen als ein Toten­heer beschrie­ben, das durch den Him­mel jagt. Die Wil­de Jagd ist den Men­schen im All­ge­mei­nen nicht feind­li­ch gesinnt, aller­dings soll­te man ihnen mit Vor­sicht begeg­nen, um von der unheim­li­chen Gesell­schaft nicht mit­ge­zo­gen zu wer­den.

Das Spiel wird am 24. Febru­ar 2015 für Xbox One, PC und PlayStation®4 erschei­nen.

Trailer

ARVE Error: Mode: lazyload is inva­lid or not sup­por­ted. Note that you will need the Pro Addon activa­ted for modes other than nor­mal.

Artworks der “Wilden Jagd”

In-Game Screenshots