Viel gibt es noch nicht über den Sci-Fi Strei­fen mit Ryan Reynolds und Ben Kings­ley wel­cher von Tar­sem Singh (The Cell) gedreht wird, den­no­ch schon mal ein Trai­ler für euch.

Story

In der nahen Zukunft ist es mög­li­ch, per OP sei­ne See­le in einen ande­ren Kör­per zu ver­pflan­zen, was man unter lebens­er­hal­ten­den Maß­nah­men füh­ren könn­te. Die­se nicht ganz lega­le Pro­ze­dur wird als “shed­ding” bezeich­net, also als ein Abstrei­fen des alten Kör­pers wie eine Schlan­ge, ihre alte Haut abstreift. Das Ver­fah­ren hat aller­dings noch kei­ne Seri­en­rei­fe erreicht und ist als sehr kost­spie­li­ge Ange­le­gen­heit nur den Rei­chen unter den Alten oder Ster­bens­kran­ken vor­be­hal­ten ist. Sol­ch einer ist ein anony­mer Mil­li­ar­där, der unter nor­ma­len Bedin­gun­gen nicht mehr lan­ge zu leben hät­te.

Da ihm die Zeit davon läuft, ist er nur all­zu wil­lens, sich dem Ein­griff zu unter­zie­hen. Lei­der stellt sich die Wahl sei­nes Wunschka­da­vers als nach­träg­li­ch ungüns­tig her­aus: Denn der fri­sch Ver­schie­de­ne (Ryan Reynolds) war Opfer eines Mord­an­schla­ges. Und die Atten­tä­ter sind alles ande­re als hap­py, als sie mer­ken müs­sen, dass der Tote wie­der quick­le­ben­dig ist. Fort­an muss der agi­le Greis, geplagt von Flash­backs sei­nes neu­en Kör­pers, zuse­hen, den Mord­kom­plott auf­zu­de­cken, ohne dabei erneut getö­tet zu wer­den.