© 2021 Warner Bros. Ent. All Rights Reserved

Malignant — 4K Review zu James Wan’s aktuellstem Horror-Thriller

Sto­ry
7
Bild
8.7
Ton
7
Leser­wer­tung0 Bewer­tun­gen
0
Glas­kla­res, detail­liert und fein auf­lö­sen­des Bild
Klas­se HDR 
Top DTS-HD 5.1 Mas­ter Audio Ton­spur (eng­lisch)
ver­lust­be­haf­te­ter und etwas lei­se abge­mi­sche Dol­by Digi­tal 5.1 Ton­spur (deutsch)
kein Dol­by Visi­on obwohl dar­in abgemischt
7.6
Euch hat das Review zum Film gefal­len und ihr wollt den Film ger­ne sel­ber begut­ach­ten? Dann unter­stützt uns doch ganz ein­fach mit einem unse­rer Ama­zon Affi­lia­te-Links! Das wäre auf jeden­falls spit­ze, damit ihr auch wei­ter­hin so klei­ne Reviews von uns gebo­ten bekommt. ;)

James Wan soll­te dem ein oder ande­ren Hor­ror-Fan schon ein Begriff sein: schließ­lich haben wir ihm und sei­ner Fan­ta­sie die SAW-Fil­me zu ver­dan­ken. Wur­de anno 2003 von ihm SAW als Kurz­film gedreht durf­te er sei­ner Visi­on schon 2004 sei­nen Lauf las­sen und SAW in Spiel­film­län­ge auf die gro­ße Lein­wand brin­gen. Damit hat er wohl das erfolg­reichs­te Hor­ror-Fran­cise der jün­ge­ren Zeit los­ge­tre­ten. Wei­te­re sei­ner Fil­me sind mit Death Silence, Death Sen­tence, die Insi­dous-Fil­me, sowie die Con­ju­ring-Fil­me eini­ge wirk­lich gute und bekann­te Fil­me dabei. Aus­flü­ge fern­ab vom Hor­ror mach­te er zum Bei­spiel mit Aqua­man oder Fast & Furious 7.

Anno 2021 war es dann wie­der so weit und James Wan mach­te sich wie­der in sei­nem lieb­lings Gen­re bequem und lie­fer­te und Mali­gnant. Die­ser ist auch schon seit letz­tem Jahr per Stream, DVD und Blu-Ray ver­füg­bar, aber eben nicht als 4K Ultra-HD Blu-Ray. Dies hat­te War­ner ent­we­der gene­rell nicht geplant und sich nun ument­schie­den oder aber gene­rell geplant gehabt den Film spä­ter her­aus­zu­brin­gen. Wer weiß.

Story

Nun wol­len wir eigent­lich nicht zu viel aus der Sto­ry ver­ra­ten, da hier­mit der Film steht und fällt. Natür­lich gibt es den ein oder ande­ren Über­ra­schungs­ef­fekt und fal­sche Spu­ren. Grob gesagt geht es um eine Frau, wel­che von schau­ri­gen Visio­nen blu­ti­ger Mor­de heim­ge­sucht wird. Ihr Leben wird zur wah­ren Tor­tur, als sie erfährt, dass die­se Träu­me eine beängs­ti­gen­de Wahr­heit widerspiegeln.

James Wan ver­zich­tet zwar nicht in gän­ze aber doch spür­bar auf Jumps­ca­res oder ähn­li­chem und wid­met allein der Atmo­sphä­re und Geschich­te dem eigent­li­chen Gru­sel des Films. Die­ser ent­fal­tet sich nach und nach und so macht die­ser Mix aus Dra­ma, Kri­mi, Slas­her und viel­leicht eines Hauch Gial­lo rich­tig Spaß. Zwar wird hier nicht das Gen­re neu erfun­den aber die Mix­tur und die Sto­ry sind sehr­wohl sehens­wert und machen Mali­gnant zu einem der bes­se­ren Ver­tre­tern des Horror-Genre.

Sehr­wohl weil sogar gegen Ende hin der Film trotz sei­ner Alters­be­schrän­kung (FSK 16) ziem­lich in die Vol­len geht. Gene­rell müsst ihr hier uns ein­fach mal ver­trau­en und den Film ein­fach mal ansehen.

Bild

Kame­ra­tech­nisch wur­de wohl viel mit Arri Ale­xa SXT Kame­ras gedreht, wel­che dann in einer 3.4K ARRIRAW Quel­le ende­ten. Hier­von wur­de dann ein 4K Digi­tal Inter­me­dia­te gemas­tert und somit haben wir es mit einem nahe­zu 4K nati­vem Film zu tun. Ursprüng­lich wur­de der Film sogar allem anschein nach in Dol­by Visi­on HDR gemas­tert, aber auf der deut­schen 4K Ultra-HD Blu-Ray ist “lei­der” nur nor­ma­les HDR anzu­tref­fen. Lei­der ist aber hier schwer zu beur­tei­len, da das Bild der Disk wirk­lich sehr sehr gut aus­sieht. Schwer zu sagen ob Dol­by Visi­on jetzt noch das letz­te i‑Tüpfelchen gege­ben hätte…

Das Bild vom 4K DI ist wahn­sin­nig detail­liert und fein auf­ge­löst. Hier kann man schon sagen, dass dies nahe an der Refe­renz ist. Schwarzwer­te und Spitz­lich­ter des HDR sind außer­or­dent­lich gut! Gene­rell bekommt man hier neben der schon wirk­lich guten, in den Schwarzwer­ten dann lei­der schwä­che­ren Blu-Ray, das Best mög­li­che Bild geboten.

Das der Film digi­tal gedreht wur­de wird ab der ers­ten Sze­ne klar. Hier rauscht nix und die Details suchen ihres­glei­chen. Auch in dunk­le­ren Sze­nen ist kei­ne wirk­li­che Spur von Rau­schen zu erken­nen und nur Stil­mit­tel, wel­che teils ins Bild ein­ge­bracht wer­den bil­den hier eine Außnahme.

Ton

Wie lei­der mit­ler­wei­le üblich kommt auch die 4K Blu-Ray nicht mit bes­se­rem Ton um die Ecke als es schon die Blu-Ray tat. Der deut­sche Ton ist lei­der ver­lust­be­haf­tet mit Dol­by Digi­tal 5.1 abge­mischt wäh­rend es der eng­li­sche Ton ver­lust­frei als DTS-HD 5.1 Mas­ter Audio auf die Disk geschafft hat.

Der deut­sche Ton ist für eine kom­pri­mier­te Ton­spur schon okay. Er hat eini­ges an Druck, gera­de aus dem Sub­woo­fer und stellt gut die Räum­lich­keit dar. Sur­round-Effek­te sind sinn­voll vor­han­den auch wenn im direk­ten Ver­gleich zur Eng­li­schen Ton­spür ein wenig dünn. Hier muss man sagen, dass die deut­sche Ton­spur schon ein wenig lei­se abge­mischt wur­de. Also es gilt: Laut­stär­ke­reg­ler ein­we­nig nach oben jus­tie­ren, dann geht es. Der Dyna­mik­um­fang ist eben­falls gut und zeigt so, dass die Dol­by Digi­tal Ton­spur nicht ganz lieb­los erstellt wurde.

Aber eben lei­der dann doch hör und spür­bar schlech­ter als die ver­lust­freie eng­li­sche Spur. Denn die­se hat eini­ges an Power. Sei es im Vor­spann schon mit tie­fen druck­vol­len Bäs­sen oder in der Ein­gangs­s­quenz wirk­lich klas­se ort­ba­ren Surround-Effekten.Leute die mit dem O‑Ton klar kom­men soll­ten klar die­sen bevor­zu­gen. Denn hier wird noch mal ein gutes Stück Stim­mung und Atmo­sphä­re transportiert.

Fazit

Fragt man jetzt: ist es ein Upgrade von der Blu-Ray wert? Wir sagen mal: Kommt drauf an. Wer wirk­lich einen gro­ßen und guten Fern­se­her oder Bea­mer sein eigen nennt und Spitz­lich­ter und Schwarzwer­te trans­por­tiert bekommt, dann ja. Hier soll­te man sich dann wirk­lich an die 4K Schei­be hal­ten, denn die­se ist außer­or­dent­lich gut. Da es beim Ton aber kein Upgrade gibt, wird es für die­sen auch kei­ne Extra­punk­te geben und wer den Film schon als Blu-Ray daheim hat und nicht oben genann­te Kri­te­ri­en erfüllt, kann sich die neue Disk spa­ren. Außer man sagt: Ich will aber noch das letz­te Quänt­chen Auf­lö­sung und Detail mehr haben. Aber in unse­ren Augen es es zwar sicht­bar aber nicht kriegsentscheidend.

© 2021 War­ner Bros. Ent. All Rights Reserved

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner