Killer’s Bodyguard 4K Review — Buddy Movie mit Ryan Reynolds

Killer’s Body­guard ist ein No-Brai­ner und damit Pflichtkauf
Sto­ry
9
Bild
7.5
Ton
8
Leser­wer­tung0 Bewer­tun­gen
0
ver­lust­frei­er DTS-HD MA 5.1 Ton in eng­lisch und deutsch
schwa­ches Bild trotz digi­tal Produktion
8.2

Gene­rell woll­ten wir dein Dou­ble-Fea­ture von bei­den Tei­len auf UHD machen. Lei­der ist ein wenig dazwi­schen gekom­men, wes­halb wir Release­be­dingt Teil zwei schon vor­ge­zo­gen haben. Aber gescho­ben ist nicht auf­ge­ho­ben. Zu erwäh­nen wäre hier: Der Film kommt als UHD only. Damit ist es einer der ers­ten Fil­me wel­che kei­ne Blu-Ray mehr bei­li­gen haben und signa­li­sie­ren den Anfang die­ses noch jun­gen Trends, an wel­chen wir uns wohl in Zukunft gewöh­nen müssen.

Wer­bung: wer uns unter­stüt­zen möch­te darf ger­ne sich den Strei­fen via Affi­la­te-Link kaufen

Story

Micha­el Bryce (Ryan Rey­nolds) ist der welt­bes­te Sicher­heits­agent und Per­so­nen­schüt­zer und wird als sol­cher aus­ge­rech­net dafür enga­giert, den berühmt-berüch­tig­ten Auf­trags­kil­ler Dari­us Kin­caid (Samu­el L. Jack­son) zu beschüt­zen, mit dem er bereits mehr als ein­mal beruf­lich zu tun hat­te. Kin­caid soll vor einem inter­na­tio­na­len Gerichts­hof gegen den ver­bre­che­ri­schen, ost­eu­ro­päi­schen Dik­ta­tor Vla­dis­lav Duk­ho­vich (Gary Old­man) aus­sa­gen. Doch dazu muss er recht­zei­tig und unver­sehrt dort ein­tref­fen, was Duk­ho­vich natür­lich mit allen Mit­teln ver­hin­dern will. Die bei­den Män­ner waren zwar jah­re­lang Fein­de und haben unzäh­li­ge Male ver­sucht, sich gegen­sei­tig zu töten, aber jetzt müs­sen sie wohl oder übel zusam­men­ar­bei­ten, um inner­halb von 24 Stun­den zu der Gerichts­ver­hand­lung zu kom­men. Der Beginn eines haar­sträu­ben­den Abenteuers…

Gene­rell wird wohl jeder schon den Erst­ling gese­hen haben und weiß das Ryan Rey­nolds und Samu­el L. Jack­son wie Katz und Maus sind. Aber sie ergän­zen sich fabel­haft und es ist ein­fach spa­ßig die bei­den von einer irre wit­zi­gen Situa­ti­on in die nächs­te stol­pern zu sehen. Killer’s Body­guard darf sich zurecht in der lan­gen Tra­di­ti­on der Bud­dy-Fil­me weit weit oben bei den Bes­ten einreihen.

Bild

Bei Killer’s Body­guard ver­hält es sich wie bei sei­nem Nach­fol­ger: Das Bild fällt lei­der echt schwach aus. Häu­fig fällt eine Randunschär­fe im unte­ren Bereich des Bil­des auf. Block­bil­dung in hel­len Berei­chen aber ohne sicht­ba­re Bild­feh­ler wie beim Nach­fol­ger (sie­he hier). Das Bild kommt ansons­ten mit HDR10 sowie Dol­by Visi­on um die Ecke und hat ordent­li­che Sät­ti­gung und Kon­tras­te zu bieten.

Ton

Der Ton kommt unkom­pri­miert in DTS-HD MA 5.1 in eng­lisch und deutsch. Die­ser ist gene­rell sehr gut abge­mischt und lässt kei­ne Wün­sche offen. Kla­re Stim­men, ordent­lich Druck und viel Fut­ter für die Sur­rounds. Der Sub­woo­fer bekommt auch ein wenig Trai­ning und so macht der Film ins­ge­samt ton­tech­nisch viel Spaß, ist aber kein Überflieger.

Fazit

Wer Bud­dy-Movies mag, für den ist Killer’s Body­guard ein No-Brai­ner und damit Pflicht­kauf. Die 4K Disk ist gene­rell eine loh­nens­wer­te Anschaf­fung und berei­chert die hei­mi­sche Samm­lung hoch­auf­lö­sen­der Fil­me und ist sicher­lich der Blu-Ray durch Kon­trast­um­fang vorzuziehen.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner