Als erstes Vorweg: Nein, es handelt sich auch wenn die Blu-Ray und Verpackung es suggeriert nicht um den Extended Action Cut in 3D. Das ist schlichtweg Irreführend auf dem Cover. Enthalten ist die KINOFASSUNG in 3D und der Extended Action Cut in 2D.

Kritik

Den Film kann man in einem Wort beschreiben "atemberaubend". World War Z ist kein typischer Zombiefilm a lá Dawn of the Dead. Wenn man ihn mit irgendeinem Film vergleichen müsste, würde er am ehesten an I am Legend erinnern.

Der Film ist die perfekte Mischung zwischen Katastrophen Film und Action Film mit Zombies angereichert. Also für jeden etwas dabei. Wenn man ihn nicht in Verbindung mit dem Buch bringt, ist der Film selber ist sehr gut gelungen. Er fängt sehr zügig an, der Background wird in weit weniger als 5 Minuten erklärt und geht dann gleich in die Vollen. Die Zombies sind übrigens eine Mischung aus Zombie, Speedy Gonzales (erinnert etwas an 28 Days later) und haben teilweise etwas von den Jackass-Protagonisten. Auch der Prozess der "Verwandlung" von Mensch zu Zombie ist in weniger als 15 Sekunden abgeschlossen. Daher ist das Setting sehr schnell erklärt. Ein Zombie in einer Großstadt bedeutet eine Großstadt voller Zombies.

Technisch ist der Film, wie bei einer solch teuren Produktion zu erwarten auf höchstem Niveu. Es gibt keine langweiligen Stellen die Story relevant sind. Um das Ganze zusammen zu fassen: "Der Film beginnt. Einleitung. Spannung. Ende."

Die schauspielerische Leistung ist durchweg gut. Das Ende, welches wir hier nicht spoilern wollen, ist mal eines der kreativeren im Zombie-Subgenre. Es arbeitet zwar auf die Lösung hin, ist aber sicherlich für den einen oder anderen nicht sofort ersichtlich und deshalb doppelt spannend.

Wer eher leichte Kost, viel viel viel Action und weniger einen Horrorfilm bevorzugt, ist bei World War Z sicherlich bestens aufgehoben. Wer dahingehend den Harten-Shocker sucht oder die Verfilmung des gleichnamigen Buches ist hier leider fehl am Platze.

Über den Autor

Ambitionierter Horror-Fan und Puppet-Master von horror-news.com