© Studiocanal

Terminator 2 — Neuveröffentlichung mit verbessertem Ton

Ter­mi­na­tor ist Kult. Ter­mi­na­tor 2 — Tag der Abrech­nung kann wohl als Mei­len­stein des Kinos gese­hen wer­den. Mit sei­nem 30. Jubi­lä­um bekommt der Film noch mal eine Neu­aus­wer­tung und damit auch Anpas­sung der Ton­spu­ren spen­diert. Die­ser wird für die Kino­fas­sung kom­men, in deut­scher DTS-HD Mas­ter Audio 7.1 Abmi­schung. Die UHD bekommt auch noch den ori­gnal Ste­reo-Ton von 1991 ver­passt für die Puris­ten unter uns. (Mehr hier­zu im unten ste­hen­den State­ment von Studiocanal)

Die TERMINATOR 2 30th Anni­ver­s­a­ry Edi­tio­nen ent­hal­ten 3 Discs: die Kino­fas­sung (ca. 137 Min.) des Films auf 4K UHD Blu-ray, eine Blu-ray mit der Kino­fas­sung, dem Director’s Cut* (ca. 154 Minu­ten) und der Exten­ded Spe­cial Edi­ti­on* (ca. 156 Minu­ten), sowie eine 3D Blu-ray der Kinofassung. 

* hier zu beach­ten ist, das die Sze­nen wel­che zusätz­lich zur Kino­fas­sung ent­hal­ten sind, via seam­less bran­ching unge­re­mas­te­red ein­ge­fügt wurden.

Hier als Affi­la­te-Link zum direkt kaufen:

Des wei­te­ren wird es noch im Stu­dio­ca­nal eige­nen Shop eine Limi­ted 30th Anni­ver­s­a­ry Vinyl Edi­ti­on, wel­che neben den 3 Discs noch Dop­pel-Vinyl im Gate­fold Cover mit Ori­gi­nal Sound­track, Len­ti­ku­lar-Druck des Coverartworks.

© Stu­dio­ca­nal

Bzgl. des neuen Tons gibt es ein Statement von Studiocanal:

Was beinhal­tet die Über­ar­bei­tung?
Es han­delt sich um einen Remix, für den die deut­schen Dia­log­spu­ren vom ori­gi­na­len deut­schen Dol­by SR-Ton (iden­tisch zum Laser­disc-Release) über­nom­men wur­den und mit dem eng­li­schen 5.1 Home Enter­tain­ment Remix von Gary Ryd­strom kom­bi­niert wur­den. Da die clea­nen unge­misch­ten Dia­log­spu­ren der deut­schen Syn­chron­fas­sung lei­der nicht mehr zur Ver­fü­gung ste­hen, haben wir so auf die ursprüng­lichs­te und am wenigs­ten bear­bei­te­te Ver­si­on der Dia­log­spu­ren zurück­ge­grif­fen, die zugäng­lich waren, und die­se mit dem eng­li­schen Home Enter­tain­ment Mix, der von Sound Desi­gner Gary Ryd­s­torm per­sön­lich gemixt wur­de, zusam­men­ge­führt. Alle deut­schen Dia­lo­ge wur­den dazu geschnit­ten und in das Ryd­strom-Mas­ter inte­griert. Ziel der Über­ar­bei­tung war sowohl die Erhal­tung des Klang­cha­rak­ters der ursprüng­li­chen deut­schen Kino­fas­sung, als auch die Über­nah­me der Dyna­mik und Klang­far­be des Rystrom-Mixes.

Dann ist es ein neu­er 7.1 Ton aus dem eng­li­schen 5.1 Remix?

Es ist tat­säch­lich zunächst eine deut­sche 5.1 Mischung ent­stan­den, die auf­grund der tech­ni­schen Beson­der­hei­ten der Blu-ray mit Seam­less Bran­ching für das Disc-Aut­ho­ring in einen 7.1 Ton umge­wan­delt wer­den muss­te, anders war in die­sem Fal­le kei­ne tech­ni­sche Umset­zung mög­lich. Die­se neue 7.1 Mischung basiert in Dyna­mik und Sur­round-Sprei­zung weit­ge­hend auf dem Gary Ryd­strom Mix. Die bei­den hin­te­ren Sur­round-Kanä­le wur­den auf die 4 Sur­round-Kanä­le ver­teilt, so dass sich sowohl bei 7.1 Wie­der­ga­be, als auch beim 5.1 Down­mix ein nahe­zu iden­ti­sches Klang­bild einstellt.

Zusätz­li­cher deut­scher Ori­gi­nal-Ste­reo­ton für die Kino­fas­sung auf der UHD

Zusätz­lich zu der neu über­ar­bei­te­ten deut­schen 7.1 Ton­spur ent­hält die 4K UHD den Ori­gi­nal-Ste­reo­ton von 1991, der auch auf der deut­schen Laser­disc Ver­öf­fent­li­chung ent­hal­ten war. (Die­ser zusätz­li­che Ton ist nicht auf BD & 3D BD enthalten.)