Fuath zweites Album “II” ab morgen im Handel und heute schon in der Stream Premiere

FUATH wird auf Gälisch als „Hass“ übersetzt und ist der atmosphärische Black Metal-Ableger von Andy Marshall von SAOR. Inspiriert von der wohl fruchtbarsten und explosivsten Zeit des Black Metal – Anfang bis Mitte der 1990er Jahre – kanalisiert die Musik den unerbittlichen Tenor und die Eisigkeit der Vorfahren BURZUM, DARKTHRONE und MAYHEM.

“II” wurde im Winter 2019 geschrieben und dann im August und September 2020 in den Fortriu Studios in Schottland aufgenommen. Gesang sowie alle Instrumente entstammen Marshall selbst mit Ausnahme des Schlagzeugs, welches von Carlos Vivas in Spanien eingespielt wurde. Während “I” pflichtbewusst innerhalb der Grenzen des konventionellen Black Metal blieb, geht “II” mit aufwändigen Melodien, bedrohlichem Riffing und hypnotischen Blast-Beat-Abschnitten weiter in die gefrorenen Ebenen. “II” markiert für Fuath eine enorme Weiterentwicklung von “I”. Als Marshall das Debütalbum schrieb, trat er mit FUATH als Nebenprojekt auf und hatte keine Vorstellung davon, wie er das Projekt klingen lassen wollte. Im Gegensatz dazu ist „II“ eine allgemeine Verbesserung mit besser gestalteten Songs, schärferen Black Metal-Vocals von Marshall und besserer Produktion als solches.

Im Gegensatz zu SAORs Texten, welche über das schottische Erbe und die schottische Geschichte erzählen, hat Marshall beschlossen, FUATHs Texte geheim zu halten und diese nicht zusammen mit dem Album zu veröffentlichen. Es ist ein weitere Hommage an den Black Metal der 90er Jahre, als dessen Texte noch düster und kalt waren. Songtitel wie „The Pyre“, „Into the Forest of Shadows“ und „Endless Winter“ geben jedoch zumindest einen Einblick in Marshalls Kopf – sie überlassen viel der Fantasie, insbesondere im Kontext der Kälte und winterlichen Landschaft des Album Covers.

Den vollen Stream findet ihr beim Klick auf den Playbutton auf dem oberen Bild!