Fuath zweites Album “II” ab morgen im Handel und heute schon in der Stream Premiere

FUATH wird auf Gälisch als „Hass“ über­setzt und ist der atmo­sphä­ri­sche Black Metal-Able­ger von Andy Mar­shall von SAOR. Inspi­riert von der wohl frucht­bars­ten und explo­sivs­ten Zeit des Black Metal — Anfang bis Mit­te der 1990er Jah­re — kana­li­siert die Musik den uner­bitt­li­chen Tenor und die Eisig­keit der Vor­fah­ren BURZUM, DARKTHRONE und MAYHEM.

II” wur­de im Win­ter 2019 geschrie­ben und dann im August und Sep­tem­ber 2020 in den For­t­riu Stu­di­os in Schott­land auf­ge­nom­men. Gesang sowie alle Instru­men­te ent­stam­men Mar­shall selbst mit Aus­nah­me des Schlag­zeugs, wel­ches von Car­los Vivas in Spa­ni­en ein­ge­spielt wur­de. Wäh­rend “I” pflicht­be­wusst inner­halb der Gren­zen des kon­ven­tio­nel­len Black Metal blieb, geht “II” mit auf­wän­di­gen Melo­dien, bedroh­li­chem Rif­fing und hyp­no­ti­schen Blast-Beat-Abschnit­ten wei­ter in die gefro­re­nen Ebe­nen. “II” mar­kiert für Fuath eine enor­me Wei­ter­ent­wick­lung von “I”. Als Mar­shall das Debüt­al­bum schrieb, trat er mit FUATH als Neben­pro­jekt auf und hat­te kei­ne Vor­stel­lung davon, wie er das Pro­jekt klin­gen las­sen woll­te. Im Gegen­satz dazu ist „II“ eine all­ge­mei­ne Ver­bes­se­rung mit bes­ser gestal­te­ten Songs, schär­fe­ren Black Metal-Vocals von Mar­shall und bes­se­rer Pro­duk­ti­on als solches.

Im Gegen­satz zu SAORs Tex­ten, wel­che über das schot­ti­sche Erbe und die schot­ti­sche Geschich­te erzäh­len, hat Mar­shall beschlos­sen, FUATHs Tex­te geheim zu hal­ten und die­se nicht zusam­men mit dem Album zu ver­öf­fent­li­chen. Es ist ein wei­te­re Hom­mage an den Black Metal der 90er Jah­re, als des­sen Tex­te noch düs­ter und kalt waren. Song­ti­tel wie „The Pyre“, „Into the Forest of Shadows“ und „End­less Win­ter“ geben jedoch zumin­dest einen Ein­blick in Mar­shalls Kopf — sie über­las­sen viel der Fan­ta­sie, ins­be­son­de­re im Kon­text der Käl­te und win­ter­li­chen Land­schaft des Album Covers.

Den vol­len Stream fin­det ihr beim Klick auf den Play­but­ton auf dem obe­ren Bild!

[arve url=“https://www.youtube.com/watch?v=o2PCp5saTWs” /]

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner