TRUE LOVE WAYS ist ein Gen­re­mix aus unter­schied­li­chen Film­sti­len und ein abso­lu­tes High­light für den Film Noir – Fan, der es etwas grö­ber mag sowie den intel­li­gen­ten Gen­re­fan. Der  packen­de Hor­ror­thril­ler des Schwei­zer Regis­seurs Mathieu Sei­ler mit Anlei­hen von Hitch­cock und Polan­ski in zeit­lo­sem Schwarz-Weiß, begeis­ter­te bereits auf zahl­rei­chen Film­fes­ti­vals wie etwa dem BIFFF (Brussel Inter­na­tio­nal Fan­tastic Film Fes­ti­val), dem Neu­châ­tel Inter­na­tio­nal Film Fes­ti­val in der Schweiz, dem Fant­as­poa in Por­to Aleg­re oder auch bei den Hofer Film­ta­gen. Star­ten wir er deutsch­land­weit ab dem 1. Okto­ber.

Story

Die von Alb­träu­men geplag­te Séveri­ne trennt sich von ihrem Freund Tom, der das nicht so recht akzep­tie­ren will und dar­auf­hin einen per­fi­den Plan schmie­det. Was bei­de nicht wis­sen ist die Tat­sa­che, dass der Plan bereits vor­her exis­tier­te und sie bei­de Opfer einer bru­ta­len Intri­ge wer­den. Getrie­ben von einer Snuff-Porn-Ban­de beginnt Séveri­ne unfrei­wil­lig das Spiel umzu­dre­hen und wird von der Gejag­ten zur Jäge­rin.

In einem blu­ti­gen Spiel ver­mi­schen sich Rea­li­tät und Obses­si­on, Gewalt und Ero­tik zu einem nicht all­täg­li­chen Ende, an dem Séveri­ne eine Ent­schei­dung tref­fen muss…