Nach­dem die Tech­nik dem Auf­tritt von Tanz­wut auf dem dies­jäh­ri­gen Rock­harz aller­lei Fall­stri­cke gestellt hat, fing der Gig schon spä­ter als geplant an und wur­de letzt­li­ch mit einem 10 minü­ti­gen Strom­aus­fall been­det. So kam es, dass Tanz­wut nicht ihr kom­plet­tes Pro­gramm der fei­ern­den Meu­te vor der Büh­ne bie­ten konn­te und bei Band und Fans Unmut laut wur­de.

Das Gan­ze hat sich nach klei­ne­ren Abspra­chen mit dem Ver­an­stal­ter, Manage­ment von Tanz­wut und der Band gelegt und wird mit einem Auf­tritt auf dem Rock­harz 2016 besie­gelt! Da freu­en wir uns doch über den Aus­gang, wel­cher alle zufrie­de­ner stel­len soll­te als die Grie­chen­land-Ver­hand­lun­gen… 😉

Ich bin froh, dass sich die Sache wie­der ein­ge­renkt hat. Schließ­li­ch waren TANZWUT schon mehr­fach bei uns zu Gast und die Zusam­men­ar­beit war stets ange­nehm. Dass es zu den tech­ni­schen Pro­ble­men gekom­men ist, tut uns leid. Des­halb freut mich, dass wir uns nun auf einen wei­te­ren Anlauf geei­nigt haben!” so ROCK­HARZ-Ver­an­stal­ter Thors­ten Kohl­rau­sch.

Teu­fel von TANZWUT: „Für uns war es scha­de, dass wir unser aktu­el­les Album „Frei­tag der 13.“ die­ses Jahr nicht prä­sen­tie­ren konn­ten. Wir freu­en uns, dass wir die zwi­schen­zeit­li­chen Unstim­mig­kei­ten bei­le­gen konn­ten und im nächs­ten Jahr die Gele­gen­heit bekom­men wer­den die Songs live auf­zu­füh­ren beim ROCKHARZ Fes­ti­val 2016″. (Quel­le: http://www.rockharz-festival.com/tanzwut-goes-rockharz-2016)

Über den Autor

Ambitionierter Horror-Fan und Puppet-Master von horror-news.com