© Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten

Old — Review zum Film von M. Night Shyamalan

Sto­ry
5.5
Bild
6.5
Ton
6
Leser­wer­tung0 Bewer­tun­gen
0
6

M. Night Shy­a­mal­an brach­te uns schon so eini­ge Gra­na­te in die Kinos. The Sixth Sen­se wird wohl allen in den Sinn kom­men, wobei es da auch noch das Eas­trail 177 Uni­ver­se mit den drei Fil­men Unbreaka­ble, Split und Glass gab. Old ist kei­ne Fort­set­zung alter M. Night Shy­a­mal­an Fil­me son­dern mar­kiert hier eine neue Sto­ry aus sei­ner Feder.

Guy und Pris­ca Cap­pa fah­ren mit ihren bei­den Kin­dern Trent (6) und Mad­dox (11) in den Urlaub. Nach ihrer Ankunft im Hotel ver­brin­gen sie ein wun­der­schö­ne Zeit am Haus­strand des Res­sorts und alles scheint per­fekt zu sein. Der schüch­ter­ne Trent freun­det sich mit dem gleich­alt­ri­gen Nef­fen des Hotel­ma­na­gers, Idlib, an und lang­sam kris­tal­li­sie­ren sich Pro­ble­me inner­halb der Fami­lie her­aus. Pris­ca ist an Krebs erkrankt und die Ehe steht vor dem Aus, wes­halb Guy und Pris­ca mit ihren Kin­dern zusam­men den letz­ten gemein­sa­men Urlaub ver­brin­gen wollen.

Am näch­ten Mor­gen erzählt der Hotel­ma­na­ger der Fami­lie von einem ein­sa­men Strand, wel­cher sich als Aus­flugs­ziel anbie­ten wür­de. Ein abso­lu­ter Geheim­tipp. Im Bus ein­ge­stie­gen ahnen sie schon, dass der Geheim­tipp gar nicht so geheim war, nach­dem wei­te­re Res­sort-Gäs­te eben­falls mit zu dem Strand gefah­ren werden.

Am Strand ange­kom­men begin­nen die Pro­ble­me: Trent ent­deckt bei einem Ver­steck­spiel eine Lei­che im Was­ser und damit nimmt die Geschich­te ihren Lauf…

Gene­rell ist die Sto­ry von Old hoch inter­es­sant und lässt einen immer wie­der grü­beln, war­um die Men­schen an die­sem Strand so rasant altern. Nach und nach erfährt man von Zusam­men­hän­gen zwi­schen den ver­schied­nen Par­tei­en am Strand und eini­ge Cha­rak­te­re machen star­ke Wand­lun­gen durch. Gespielt ist das gan­ze sehr über­zeu­gend, wobei die Dia­lo­ge den­noch nicht die Stär­ke des Films sind. Zu flach und teils vor­her­seh­bar. Auch nach­dem die Sto­ry fahrt auf­ge­nom­men hat, bleibt den­noch nicht super viel der eigent­li­chen Span­nung, da man­che Cha­rak­te­re nicht nach­voll­zieh­bar han­deln: ein Besu­cher sucht einen Frei­wil­li­gen, wel­cher ver­sucht den Strand durchs Was­ser zu ver­las­sen indem er um eine Land­zun­ge schwim­men soll. Hier fin­det sich kein geeig­ne­ter Kan­di­dat. Im spä­te­ren Ver­lauf lässt die­ser Besu­cher durch­klin­gen das er Leis­tungs­schwim­mer war und des­halb ver­sucht um die Land­zun­ge zu schwim­men… dies ist nur ein Bei­spiel eini­ger im Film, wel­che irgend­wie die gan­ze Stim­mung ein wenig ins lächer­li­che ziehen.

Wei­ter­hin ver­su­chen die Prot­ago­nis­ten immer wie­der den Strand zu ver­las­sen und stel­len fest das sie egal wie in Ohn­macht fal­len und nicht in der Lage dazu sind. Dies ist beson­ders ärger­lich, weil im Lau­fe des Films so eini­ge Prot­ago­nis­ten sich in Situa­tio­nen bege­ben, in wel­cher eine Ohn­macht defi­ni­tiv töd­lich enden wird.

Die Sto­ry hat­te wirk­lich poten­ti­al, aber lei­der muss man zuge­ben, dass sie belang­los wird. Da kön­nen auch nicht die weni­gen Schock­sze­nen drü­ber hin­weg trös­ten. Gene­rell ist der Film schon einer der zarteren.

Bild

Das Bild ist tadel­los und sehr pas­send zum Film. Oft gibt es im Film als Stil­mit­tel 360 Grad schwenks, was gera­de mit den dann vor­han­de­nen Sur­round-Effek­ten gut umge­setzt ist. Da wir zum Test nur eine Blu-Ray vor­lie­gen hat­ten, kön­nen wir nichts zum The­ma 4K oder HDR sagen.

Ton

Old liegt in deutsch und eng­lisch in Dol­by Atoms vor. Ob 3D Sound für die­sen Film von Nöten gewe­sen ist, sei mal dahin gestellt. Auf der regu­lä­ren 2D Ebe­ne gibt es, eben auch film­be­dingt kaum Effek­te über die Sur­rounds. Ledig­lich bei den 360 Grad schwenks wird die Stim­me des spre­chen­den Cha­rak­ter kor­rekt um uns her­um­ge­führt, was wirk­lich gut klingt und Spass macht.

Fazit

Old ist kein Über­flie­ger und hat auch wenig wie­der­ho­lungs Rei­ze. Eine ein­ma­li­ge Sich­tung wird den meis­ten von uns rei­chen. Viel­leicht ein­fach im Stream. Leider…

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner