Wären sie doch bloß nicht von der Land­stra­ße abge­fah­ren! So aber stran­den die fünf High-School-Abgän­ger mit­ten in der Ein­öde. Unheim­li­che Geräu­sche aus dem nächt­li­chen Wald, Krea­tu­ren wie aus einem Hor­ror­film … Ihre Ner­ven lie­gen blank.

Da kün­digt sich die Ret­tung an. Ein Licht in der Dun­kel­heit. Ein geheim­nis­vol­les Her­ren­haus in den Ber­gen als Zuflucht.
Doch das Haus ent­puppt sich als blu­ti­ges Tor zur Höl­le, bevöl­kert von Sadis­ten, Skla­ven und toten Göt­tern. Auf die fünf war­ten unsäg­li­che Tor­tu­ren und Schän­dun­gen. Wohl denen, die nicht über­le­ben!

Mit “Haus des Blu­tes” bringt der Festa Ver­lagBryan Smiths Debüt­ro­man auf den deut­schen Markt. Auch für das Erst­lings­werk gilt: Nichts für Zart­be­sai­te­te. Eine Lese­pro­be fin­det ihr wie immer direkt bei Festa: http://www.festa-verlag.de/herrin-des-blutes.html

Wer’s ger­ne noch här­ter mag, eben­falls von Smith ist die Neu­erschei­nung “Rock-and-Roll-Zom­bies aus der Bes­se­rungs­an­stalt”. Das Buch erscheint nur in Fest­as EXTREM-Rei­he und ist nicht im offi­zi­el­len Han­del erhält­li­ch! http://www.festa-verlag.de/rock-and-roll-zom­bies-aus-der-besserungsanstalt.html

Über den Autor

Ambitionierter Horror-Fan und Puppet-Master von horror-news.com